Die Prinzipien des Erfolgs von Ray Dalio. Auf über 660 Seiten beschreibt Ray Dalio die wichtigsten Punkte in seinem Leben, was er gelernt hat und wie er sein exotisches Unternehmen aufgebaute.

Am meisten hat mich begeistert, wie er immer wieder auf der Suche nach der Wahrheit war. Ray Dalio suchte den offen Austausch von Gedanken und Diskussionen. Nur so glaubt er, kommt man der Wahrheit Stück für Stück näher. Den Lernprozess beschreibt er einfach mit dieser Darstellung.

So sieht er einen kontinuierlichen Lernprozess. Sein selbstgegründeter Hedgefond Bridgewater (https://www.bridgewater.com/) veröffentlicht alle Studien und gewährt Einblicke in die Arbeitsweise des Unternehmens. In seinem Buch beschreibt er dazu neue und komplett andere Herangehensweisen im Unternehmen, wie das Einführen von “Baseballkarten” für Mitarbeiter. So bekam jeder Mitarbeiter eine Karte, die jeder einsehen kann und gegebenenfalls auch anpassen. Auf dieser stehen seine Stärken und Schwächen. Ähnlich wie beim Baseball sollen die Mitarbeiter entsprechend ihrer Stärken eingesetzt werden. Die Schwächen sind genauso wichtig, damit die Mitarbeiter nicht versehentlich danach eingeteilt werden. Diese offene Bewertung und Einschätzung von Mitarbeitern ist in vielen Unternehmen nicht vorstellbar.

Für Ray Dalio ist vieles eine Maschine, die man in kleine aufeinanderfolgende Prozesse zerlegen kann. Diese Prozesse kann man analysieren. All die Prozesse halten die ganze Maschine am laufen.

Veröffentlichungen von Ray Dalio

Seine bekanntesten Veröffentlichungen auf Youtube sind How the economic machine works und Principles for succes. An die Prinzipien errinnert er regelmäßig auf Linkedin so wie er diese auch kostenlos zum download (https://www.principles.com/) und in der App zur Verfügung stellt.

Allwetter Portfolio

Bei der Kapitalanlage ist er für sein Allwetter-Portfolio bekannt. Für Ihn gibt es 4 “Jahreszeiten” in der Wirtschaft und in diesen sind unterschiedliche Anlageklassen renditestark oder eher weniger. Das Allwetter-Portfolio spiegelt eine Gewichtung wider, unter der eine langfristige Rendite erwartet werden kann. Er hat diese Portfolio-Strategie für seine Familie entworfen, um das Vermögen zu verwalten nach seinem möglichen Ableben. Das Portfolio war so gut, dass er es veröffentlichte.