Invest Like a Guru – Charlie Tian

Wer ist Charlie Tian?

Charlie Tan hat einen Doktor in Phyisik abgeschlossen und nach dem Studium in der Glasfaserbranche angefangen. Es war ein boomender Markt in den 90-er Jahren und alle haben von Aktien und Optionen gesprochen. Er selber hat mehrere Patente auf dem Gebiet veröffentlicht und wollte als Experte vom boomenden Markt profitieren. Also began er 2000 im Markt mitzuspielen.

2001 platzte die Blase und er war froh, dass er nicht viel Geld besaß, welches er investiert hatte. Er hat sich davon nicht entmutigen lassen und hat sich sehr stark mit der Börse, mit erfolgreichen Investoren und Ihren Ideen und Strategien, sowie mit Unternehmensanalysen auseinandergesetzt. 2004 hat er die Website Gurufocus ins Leben gerufen. GuruFocus stellt Investoren eine breite Übersicht an Unternehmenszahlen und der Entwicklung in der Vergangenheit zur Verfügung. Auch in der free Version kann viel eingesehen werden.

Er berichtet in seinem Buch Invest Like a Guru von seinen Fehlern, seinen Lehren, seine Analysen und wie er Unternehmen aussucht. Es ist ein Buch über Value-Investing, in dem er oft seine Vorbilder Peter Lynch und Warren Buffett zitiert.

Was ist die Strategie von Charlie Tian?

Er ist ein Verfechter des Value-Investing wie Warren Buffet und Peter Lynch.

  • Nur profitable Unternehmen aussuchen
  • Unternehmen mit einem einfachen verständlichem Geschäftsmodell
  • wenig Diversifikation
  • weniger Risiko bei höheren Renditen durch Stockpicking

Gerade der Punkt, wenig Diversifikation und wenig Risiko bei trotzdem hohen Renditen sollte jeden verwundern. Er argumentiert in Buffet Manier, dass man lieber in die 5 besten Unternehmen, die man findet, investieren soll, als nach weiteren 5 guten Unternehmen zu suchen. Der Aktienmarkt ist so groß, sowohl in USA als auch in Europa, dass es sich lohnt nur zu investieren, wenn das Unternehmen alle gesetzten Parameter erfüllt. Ansonsten sollte man weiter suchen.

Analysen zu profitablen Unternehmen – von Charlie Tian

Charlie Tian überflutet einen mit Analysen und Statistiken, die er über die Jahre aufgestellt und veröffentlicht hat. Ausgewählte Analysen habe ich im folgenden dargestellt.

Anzahl der profitablen Jahre vs. durchschnittlicher Ertrag

profitable Jahre (2006-2015)# der Firmendurchschnittlicher Ertrag %# der Verlierer% der Verlierer
1010458,5616
94664,29621
82,73312,710030
72850,89132
6288-1,49934
5306-0,78829
4256-3,38332
3208-2,96833
2188-4,25529
1204-77939
Vergleich von US-Firmen zwischen Anzahl der profitablen Jahre einer Firma mit Ihrem durchschnittlichen Ertrag

Charlie Tian hat 3577 US-Firmen, die dauerhaft zwischen 2006 und 2015 handelbar waren bezüglich Ihrer Rendite und Ihren profitablen Jahren untersucht. In der oberen Tabelle ist das Ergebnis abgebildet. Weiterhin verdeutlichen die nachfolgenden Diagramme die Hauptaussage von Charlie Tian.

Durchschnittlicher Gewinn vs. profitable Jahre

Ein Unternehmen, welches mehr erfolgreich abgeschlossene Jahre innerhalb der Dekade von 2006 bis 2015 hatte, hatte eine höheren durchschnittlichen Gewinn.

Verlierer vs. profitable Jahre

Der Anteil der Verlierer, die viele profitable Jahre hatte, ist geringer.

Weiterhin vertieft sich Charlie Tian auf die Gewinner, also die Unternehmen, welche die letzten 10 Jahre profitable Jahre verzeichnen konnten.

Durchschnittlicher Gewinn vs. operative Marge

Die operative Marge der Unternehmen hat keinen erkennbaren direkten Einfluss auf die zu erwartenden Gewinne. Er betont aber trotzdem, dass Unternehmen mit hohen Margen zu bevorzugen sind, da dass Risiko zu möglichen Verlustjahren geringer ist.

Was zeichnet gute Unternehmen aus? (Fazit)

Charlie Tian empfiehlt diese Fragen zu stellen auf der Suche nach guten Unternehmen. Du solltest diese auch wie vorgeschlagen beantworten können.

Frage 1

Ist das Unternehmen in guten wie in schlechten Zeiten bei angemessenen und stabilen Gewinnspannen konstant profitabel?

Antwort: Ja. Das Unternehmen war in den letzten zehn Jahren jedes Jahr profitabel. Die operative Marge war selbst während der Rezession und während der letzten Abkühlung der Branche im zweistelligen Bereich recht stabil.

Frage 2

Ist dies ein Asset-Light-Geschäft mit einer hohen Kapitalrendite?

Antwort: Ja. Dies ist ein Unternehmen mit geringem Kapitaleinsatz, das im Durchschnitt nur 30 Prozent seines operativen Cashflows für Investitionen verwendet. Es ist auch ein High-Return-Geschäft mit einem ROIC von mehr als 20 Prozent und einem ROE von mehr als 15 Prozent.

Frage 3

Steigert das Unternehmen kontinuierlich Umsatz und Ergebnis?

Antwort: Ja. Das Unternehmen hat in den letzten zehn Jahren sein EPS (Earnings per share – Gewinn je Aktie) zweistellig pro Jahr gesteigert und sein Wachstum war auch während Rezessionen und einer Verlangsamung der Branche konstant.

Wir haben ein Unternehmen gefunden, das in der Vergangenheit eine hervorragende Geschäftsentwicklung gezeigt hat. Bevor wir jedoch in das Unternehmen investieren, müssen wir noch eine vierte, wichtigere Frage zur Art des Geschäfts beantworten:

Frage 4

Was ist die Grundlage des Geschäfts, dass das Unternehmen in der Vergangenheit gut gemacht hat?

Wir müssen diese Fragen zur Art des Geschäfts beantworten: Kann das Unternehmen in den nächsten fünf oder zehn Jahren weiterhin dieselben oder ähnliche Produkte herstellen oder denselben oder einen ähnlichen Service anbieten? Kann es wachsen, indem es einfach repliziert, was es in größerem Maßstab getan hat? Was schützt seine Preismacht?

Wir bevorzugen Unternehmen, die wachsen, indem sie weiterhin das tun, was sie getan haben, und zwar in größerem Maßstab. Dies ist Buffetts Beobachtung, wie er 1987 in seinem Aktionärsbrief von Berkshire Hathaway schrieb:

„Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die besten Geschäftsrenditen normalerweise von Unternehmen erzielt werden, die heute etwas ganz Ähnliches tun wie vor fünf oder zehn Jahren.“

Wenn ein Unternehmen weiterhin ein ähnliches Produkt herstellt, hat es die Möglichkeit, die Effizienz kontinuierlich zu verbessern, mehr Erfahrung zu sammeln und dies besser zu machen als alle anderen. Es hat auch die Zeit, die Marken- und Bekanntheit aufzubauen und sogar Geschmacksgewohnheiten und Abhängigkeiten zu pflegen. Im Laufe der Zeit kann das Unternehmen einen burggraben bauen, in den andere nur schwer eindringen und seine hohen Renditen aufrechterhalten können.

Persönliches Fazit – Invest Like a Guru

Ich kann das Buch Invest Like a Guru sehr empfehlen, da es einen sehr guten Überblick bietet und meine Auswahl von Unternehmen verändert hat. Die Value-Investing Strategie bezieht sich stark darauf, sich sehr intensiv mit dem Unternehmen zu beschäftigen. Es müssen die finanziellen Parameter eingehalten werden und durch das Studium des Unternehmens kann man gezielt das Chance-Risiko Verhältnis seines Investments steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.