Blase an der Börse? – von Ray Dalio

Ray Dalio: Ich habe in meiner Zeit viele Blasen gesehen und mehrere in der Geschichte studiert. Daher weiß ich, was ich unter einer Blase verstehe, und habe sie zu einem „Blasenindikator“ systematisiert, den ich überwache, um mir einen Überblick über jeden Markt zu machen . Wir (Bridgewater) verwenden ihn, um die meisten Märkte zu betrachten, in denen wir uns befinden. Ich möchte Ihnen zeigen, wie er funktioniert und was er jetzt für US-Aktien zeigt.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original „Stock Market Bubble?“ wurde auf der Bridgewater Website veröffentlicht am 02. Februar 2021. Der Artikel stammt von Ray Dalio und ist als Quelle vollumfänglich zu verstehen. Die Ausführungen sind übersetzt und als Zitate zu verstehen. Das echte Zitat ist im angegebenen Artiker auf der Bridgewater-Website zu finden.

Überblick

Was ich unter einer Blase verstehe, ist ein nicht nachhaltig hoher Preis, und wie ich ihn messe, ist mit den folgenden sechs Maßnahmen beschrieben.

  1. Wie hoch sind die Preise im Vergleich zu herkömmlichen Preisen?
  2. Diskontieren die Preise nicht nachhaltige Bedingungen?
  3. Wie viele neue Käufer (d. h. diejenigen, die zuvor nicht am Markt waren) sind an den Markt gekommen?
  4. Wie optimistisch ist die Stimmung?
  5. Werden Einkäufe durch eine hohe Hebelwirkung finanziert?
  6. Haben Käufer außergewöhnlich erweiterte Terminkäufe getätigt (z. B. Lagerbestände, vertraglich vereinbarte Terminkäufe usw.), um zu spekulieren oder sich vor zukünftigen Preisgewinnen zu schützen?

Jeder dieser sechs Einflüsse wird anhand einer Reihe von Statistiken gemessen, die zu Messgeräten kombiniert werden. An der Börse machen wir das für jede Aktie, die wir betrachten. Diese Messgeräte werden nach Wertpapieren und dann für den gesamten Markt zu aggregierten Indizes zusammengefasst. Die nachstehende Tabelle zeigt die aktuellen Messwerte für jeden dieser Messwerte für den gesamten US-Aktienmarkt. Die nachstehende Tabelle zeigt den Gesamtwert, der durch die Kombination dieser Messwerte zu einem Messwert für den Aktienmarkt aus dem Jahr 1910 abgeleitet wurde. Es zeigt, wie sich die Bedingungen für den heutigen US-Aktienmarkt abbilden.

Wilden
20-er
Dot-Com Blase2007Heute:
Gesamtmarkt
Heute:
aufstrebende
Technologie
1. Hoher Preis im traditionellen Maßstab/MessverfahrenBlaseBlaseKeine BlaseEtwas schaumigSchaumig
2.Die Preise diskontieren nicht nachhaltige BedingungenBlaseBlaseKeine BlaseKeine BlaseSchaumig
3. Neue Käufer sind an den Markt gekommenBlaseBlaseSchaumigSchaumigBlase
4. Es gibt eine breite bullische StimmungBlaseBlaseSchaumigSchaumigBlase
5. Einkäufe werden durch eine hohe Hebelwirkung finanziertBlaseBlaseBlaseEtwas schaumigBlase
6. Käufer/Unternehmen haben erweiterte Terminkäufe getätigtSchaumigBlaseBlaseKeine BlaseEtwas schaumig
Der aktuelle Markt im Vergleich zu vorhergehenden Blasen

Kurz gesagt, die aggregierte Blasenanzeige liegt heute rund um das 77. Perzentil für den US-Aktienmarkt insgesamt. In der Blase von 2000 und der Blase von 1929 hatte diese aggregierte Anzeige einen Wert von 100 Perzentilen.

Es gibt eine sehr große Divergenz bei den Messwerten zwischen den Aktien. Einige Aktien befinden sich aufgrund dieser Maßstäbe in extremen Blasen (insbesondere aufstrebende Technologieunternehmen), während einige Aktien nicht in Blasen sind. Die folgenden Grafiken zeigen den Anteil der US-Unternehmen, die nach diesen Maßstäben in einer Blase sich befinden. Es sind ungefähr 5% der 1.000 größten Unternehmen in den USA, was ungefähr der Hälfte dessen entspricht, was wir auf dem Höhepunkt der Tech-Blase gesehen haben. Die Zahl ist für den S&P 500 geringer, da einige der sprudelndsten Unternehmen nicht Teil dieses Index sind.

Wir haben die Aktien, die sich in Blasen befinden, genommen und einen Korb „Blasenaktien“ erstellt, um sie genau im Auge zu behalten. Die folgende Grafik zeigt ihre Leistung und die Leistung unseres Warenkorbs der Top 500 Unternehmen. Diese Marktaktion erinnert an die „Nifty Fifty“ in den frühen 1970er Jahren und die Dotcom-Blasen-Aktien in den späten 1990er Jahren, an die ich mich gut erinnere. Es punktet ähnlich wie die Blasenaktien der späten 1920er Jahre, an die ich mich nicht erinnern kann, weil ich damals nicht am Leben war.

Ich werde Ihnen zwar nicht genau zeigen, wie dieser Indikator aufgebaut ist, da dies proprietär ist, aber ich werde Ihnen einige der subaggregierten Messwerte und einige Indikatoren zeigen.

Wie hoch sind die Preise im Vergleich zu traditionellen Maßstäben?

Der aktuelle Wert für diese Preismessung für US-Aktien liegt um das 82. Perzentil, schüchtern gegenüber dem, was wir in den Blasen von 1929 und 2000 gesehen haben.

Diskontieren die Preise nicht nachhaltigen Bedingungen?

Diese Kennzahl berechnet die Gewinnwachstumsrate, die erforderlich ist, um Aktienrenditen zu erzielen, die über den Anleiherenditen liegen. Dies wird abgeleitet, indem einzelne Wertpapiere betrachtet und ihre Messwerte addiert werden. Derzeit liegt dieser Indikator um das 77. Perzentil für den Gesamtmarkt. Dieser Indikator zeigt, dass die Aktienkurse insgesamt zwar im Verhältnis zu den absoluten Renditen, die sie liefern sollen, hoch sind, im Verhältnis zu ihren Wettbewerbern auf dem Rentenmarkt jedoch nicht extrem hoch sind. Sowohl 1929 als auch 2000 lag dieser Maßstab bei 100 Perzentilen.

Wie viele neue Käufer (d. h. diejenigen, die zuvor nicht auf dem Markt waren) sind in den Markt eingetreten?

Ein Ansturm neuer Marktteilnehmer, der von steigenden Preisen angezogen wird, deutet häufig auf eine Blase hin. Das liegt daran, dass sie normalerweise auf den Markt kommen, weil es heiß ist und weil sie nicht anspruchsvoll sind. Dies war sowohl bei den Aktienblasen von 1929 als auch 2000 der Fall. Dieser Maßstab hat kürzlich das 95. Perzentil erreicht, da neue Privatanleger in die beliebtesten Aktien geflutet sind, die nach anderen Maßstäben ebenfalls in einer Blase zu sein scheinen.

Wie allgemein bullisch ist die Stimmung?

Je optimistischer die Stimmung ist, desto mehr Menschen haben bereits investiert. Je weniger wahrscheinlich ist, dass sie mehr investieren und desto wahrscheinlicher ist es, dass sie verkaufen. Unser aggregierter Marktstimmungsindikator liegt jetzt um das 85. Perzentil. Erneut konzentriert es sich stark auf die „Blasenaktien“ und nicht auf die meisten Aktien.

Wie unten gezeigt, waren IPOs außergewöhnlich heiß – die heißesten seit der Blase von 2000.

Das derzeitige IPO-Tempo wurde durch die zuvor erwähnte Stimmung sowie den SPAC-Boom verursacht, da diese Blankoscheck-Akquisitionsunternehmen geringere regulatorische Hürden und eine größere Flexibilität haben, um spekulativere Unternehmen auf die öffentlichen Märkte zu bringen. Der Hauptgrund dafür, dass die Gesamtbewertung der Stimmung für den gesamten Markt schüchtern ist, was wir in früheren Blasen gesehen haben, ist, dass nicht alle Spieler den gleichen Grad an Überschwang zeigen. Zum Beispiel hat sich die Stimmung von professionellen Aktienmanagern in letzter Zeit auf ein durchschnittlicheres Niveau abgeschwächt, und Corporate Financial Engineering (in Form von Rückkäufen und M & A) bleibt mittelmäßig, da sie immer noch an den Folgen der Pandemie arbeiten.

Werden Einkäufe durch hohe Hebelwirkung finanziert?

Durch gehebelte Käufe werden die Grundlagen des Kaufs schwächer und anfälliger für erzwungene Verkäufe in einem Abschwung. Unser Leverage-Indikator, der die Leverage-Dynamik aller wichtigen Akteure betrachtet und Optionspositionen als eine Form der Leverage behandelt, zeigt jetzt einen Wert, der knapp unter dem 80. Perzentil liegt. Wie bei einigen unserer anderen Blasenmaßstäbe wird vom Einzelhandelssegment (unter Verwendung von Optionen) eine hohe Hebelwirkung bei „Blasenaktien“ eingesetzt, während bei anderen Anlegern und bei Nichtblasenaktien die Hebelwirkung viel geringer ist.

Wie unten gezeigt, befindet sich das Volumen der Call-Optionen für einzelne Aktien auf Rekordhöhen. Der Kauf von Optionen im Einzelhandel hat maßgeblich zu diesem Anstieg beigetragen. Außerhalb des Einzelhandelssektors sehen wir keinen übermäßigen Leveraged Buy.

dma … displaced moving average – verschobener gleitender Durchschnitt

Inwieweit haben Käufer außergewöhnlich lange Terminkäufe getätigt?

Eine Perspektive, ob die Erwartungen zu optimistisch geworden sind, ergibt sich aus der Betrachtung von Terminkäufen. Wir wenden dieses Maß auf alle Märkte an und finden es besonders hilfreich bei Rohstoff- und Immobilienmärkten, auf denen Terminkäufe am deutlichsten sichtbar sind. An den Aktienmärkten betrachten wir Indikatoren wie Investitionen – ob Unternehmen (und in geringerem Maße die Regierung) viel oder wenig in Infrastruktur, Fabriken usw. investieren. Dies spiegelt wider, ob Unternehmen die aktuelle Nachfrage in eine starke Nachfrage extrapolieren Wachstum in der Zukunft. Dieser Maßstab ist der schwächste aller Blasenmaßstäbe und senkt den Gesamtwert. Unternehmen sind die wichtigste Einheit, wenn es um Investitionen und Fusionen/Übernahmen geht. Heute sind die Gesamtinvestitionen der Unternehmen im Einklang mit dem durch den Virus verursachten Nachfragerückgang gesunken, während es bestimmten Akteuren der digitalen Wirtschaft gelungen ist, ihr Investitionsniveau aufrechtzuerhalten. In ähnlicher Weise sind die Fusionen und Übernahmen-Aktivitäten bislang verhalten.

Was man damit macht, ist eine taktische Entscheidung. Selbst wenn dieser Maßstab genau ist (was er nicht ist), ist das Timing von Hoch und Tiefs basierend darauf prekär, da es zwar zeigt, in welcher Nachbarschaft sich diese Aktien befinden, aber es sagt nichts spezifisches aus. Daher ist es schwierig, die Ebenen und das Timing von Hochpahsen und Tiefphasen basierend darauf auszuwählen. Wir haben jedoch festgestellt, dass dies ein ziemlich guter Präindikator für die relative Wertentwicklung von Aktien in den folgenden drei bis fünf Jahren ist. Dies trägt zwar dazu bei, dass wir Aktien, die keine Blasenaktien sind, zunehmend bevorzugen, müssen sie jedoch mit Zeitindikatoren kombinieren. Ich wollte das nur an Sie weitergeben, weil ich es hilfreich fand und dachte, Sie könnten es auch angesichts der aktuellen Entwicklungen an den Märkten tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.